praxis2.JPG

Psychotherapie:

 

Psychotherapie ist ein eigenständiges Heilverfahren zur Behandlung psychischer und psychosomatischer Leidenszustände, und ebenfalls eine wirksame Behandlungsmethode bei Lebenssituationen die als psychisch und emotional belastend empfunden werden. Die Psychotherapie hat zum Ziel, durch verschiedene Methoden, jene belastenden Situationen zu verbessern.

 

 

 

Die Methode Systemische Familientherapie:

 

Systemisch ausgerichtete Therapeut*innen gehen von der Autonomie der Rat- und Hilfesuchenden aus und betrachten diese als "Expert*innen ihrer selbst". Zentrales Arbeitsmittel ist der öffnende Dialog. Das Ziel systemischer Familientherapie ist es, mit den Klient*innen gemeinsam Lösungen für ihre Probleme zu finden und zu gestalten und sie dabei zu begleiten. Der systemische Ansatz ist neben der Psychoanalyse und der Verhaltenstherapie die am weitest verbreitete und praktizierte Therapie- und Beratungsmethode. Systemische Therapie versteht sich als eigenständiges psychotherapeutisches Verfahren und ist der Oberbegriff für eine Vielzahl von Ansätzen und Modellen, die sich aus der Paar- und Familientherapie heraus entwickelt haben.

Quelle:ÖAS

 

 

 

Thematische Schwerpunkte:

 

Ängste, Panikattacken, Phobien

 

Belastende Lebenssituationen, Krisen

 

Beziehung und Familie

 

Depression und bipolare Erkrankungen

 

Lebens- und Sinnkrisen, Orientierungslosigkeit

 

LGTBIQ+ Thematiken

 

Persönlichkeitsentwicklung

 

Persönlichkeitsstörungen

 

Psychosomatik

 

Trauerbewältigung

Wenn Sie sich in einer akuten Krise befinden, Selbstmordgedanken haben oder sich selbst bzw. jemand anderem Schaden zufügen wollen, wenden Sie sich bitte umgehend an folgende Institutionen um sofortige Hilfe zu bekommen:

 

 

Kriseninterventionszentrum

 

Psychiatrische Notfallambulanz AKH Wien

 

Psychotherapiehelpline (täglich 8.00h – 22.00h)

 

Sozialpsychiatrischer Notdienst (24h Notruf)